Kinzing-Schule

Wasser

Eigenschaften von Wasser


Bei dem ersten Versuch haben wir einen Trinkhalm in ein Glas mit Wasser gestellt. Das ganze haben wir uns von der Seite angeschaut.

Der untere Teil des Trinkhalmes, welcher sich unter Wasser befand sah größer aus, als der obere Teil. Wir stellten fest: Wasser vergrößert.

DSC_0195

Im Anschluss daran hielten wir unseren Daumen an die Rückwand des Wasserglases. Und auch jetzt konnten wir wieder feststellen, dass Wasser vergrößert. Man konnte sogar die Daumenlinien gut erkennen.

 

DSC_0152

Ein Schüler wollte den Versuch mit dem Trinkhalm noch einmal wiederholen und steckte diesen erneut ins Wasser. Hierbei legte er zufällig den Finger auf die obere Öffnung des Trinkhalmes. Beim herausziehen blieb Wasser im Trinkhalm. Nahm er den Finger von der Öffnung lief das Wasser aus dem Trinkhalm heraus.  Die Kinder waren sehr erstaunt und so untersuchten wir dieses Phänomen weiter.

So kam zu der Komponente Wasser die Komponente Luft hinzu.

DSC_0153

Wir beschäftigten uns zunächst damit was Luft ist, bzw. ob Luft überhaupt etwas ist. Bei weiteren Experimenten stellten wir fest das man Luft spüren (mit einem Fächer) und sehen (durch den Trinkhalm ins Wasser pusten) kann.

Das bedeutet Luft ist etwas. Wenn man sie in einen Luftballon füllt, benötigt sie Platz. Da Wasser und Luft beide Platz benötigen.

Wir fanden heraus, dass sich Luft und Wasser gegenseitig den Weg versperren und keiner genügend Kraft hat, den anderen beiseite zuschieben.  Erst wenn der Finger entfernt wird kann die Luft von oben auf die Luft im Trinkhalm drücken und somit fließt das
Wasser wieder heraus.

DSC_0154

 

Um aber wieder auf unser ursprüngliches Thema
„Wasser-eine Lupe?“ zurückzukommen haben wir, mit Hilfe einer Pipette Wasser auf eine Centmünze getropft. Es entstand ein kleiner Wasserberg. Die Schrift auf dem Centstück war nun etwas vergrößert, gut zu lesen.

DSC_0190

Nach diesem Versuch tauchte gleich eine neue Frage für die nächste Forscherstunde auf. Warum läuft das Wasser nicht von der Münze herunter. Warum sieht es so aus als wäre der Wasserberg von einer Haut umgeben.

So werden wir uns demnächst mit dem Thema Oberfläschenspannung beschäftigen. 🙂

Wasser – ein Lösungsmittel

Parallel hat sich die Klasse 4 mit dem Thema „Wasser-ein Lösungsmittel“ beschäftigt.
Die Kinder gaben Salz und Zucker in zwei verschiedene mit Wasser gefüllte Gläser. Sie betrachteten und beschrieben das Aussehen der jeweiligen Glasinhalte. Nun verrührten die Kinder die beiden Mischungen und beobachteten was nun geschah.
Die Kinder durften die beiden Lösungen probieren. Das Zuckerwasser fand natürlich großen Anklang.

Abschließend haben wir beiden Lösungen auf der Fensterbank in Heizungsnähe deponiert um zu beobachten, was damit passiert.